Gemeinschaftspraxis Dres. Ley / Völter-Jans

Nichtmedikamentöse Therapie des hohen Blutdrucks

Außer Medikamenten gibt es eine ganze Reihe von Maßnahmen, die zu einer effektiven Blutdrucksenkung beitragen. Sie können damit die medikamentöse Behandlung unterstützen, evtl. die Medikamente reduzieren bzw. bei leichtem Hochdruck ggf. auch ganz weglassen.

Hier einige Ratschläge:

1) Körperliche Bewegung

Bevorzugen Sie leichte Ausdauersportarten wie z.B. Radfahren, Schwimmen, Joggen, Wandern, Nordic walking, Skilanglauf o.ä.
Regelmäßiges Training mehrfach wöchentlich
ca. 30-45 Min. täglich senkt den Blutdruck.

2) Einschränkung eines höheren Alkoholkonsums

Die tägl. Trinkmenge sollte bei Männern 1/4 l Wein oder 1/2 1 Bier nicht überschreiten. Für Frauen gilt die halbe Menge!

3) Rauchen Sie nicht!

4) Versuchen Sie, den Kochsalzverbrauch einzuschränken.

5g Kochsalz täglich sind ausreichend. Fertiggerichte und Konserven sind i.d. R. sehr kochsalzreich. Bevorzugen Sie frisch zubereitetes Essen, meiden Sie Wurst, Käse, salzige Knabbereien (Chips, Salzstangen, gesalzene Erdnüsse u.ä.). Ersetzen Sie Salz durch Kräuter und Gewürze. Wählen sie ein natriumarmes Mineralwasser.

5) Stellen Sie Ihre Ernährung um.

Möglichst oft Obst, Gemüse und Salate, weniger Fett (wenn, dann in Form von pflanzlichen Ölen), 1-2 x wöchentlich Seefisch.

6) Bei Übergewicht: Gewichtsreduktion anstreben.

  • kalorienfreie Getränke
  • ballaststoffreiche Kost: viel Gemüse u. Salate
  • Vermeiden von Fett, Süßigkeiten und Alkohol

Gute Gesundheit und ein langes Leben wünscht Ihnen
Ihre Hausarztpraxis Dr. Ley!