Gemeinschaftspraxis Dres. Ley / Völter-Jans

Ernährung bei erhöhten Blutfettwerten

Ernährung bei erhöhten Blutfettwerten Durch eine Umstellung Ihrer Ernährung können Sie aktiv zur Senkung Ihrer Blutfettwerte (Cholesterin und Neutralfette) beitragen.

  • Bevorzugen Sie magere Fleisch- und Wurstwaren, z.B. Wild, Kaninchen, Geflügel (Haut möglichst entfernen), mageres Rind- u. Schweinefleisch, Schinken (Fettrand abschneiden), Rauchfleisch, Corned Beef, Bratenaufschnitt, Aufschnitt in Aspik oder mit Gemüse.
  • Verwenden Sie fettarme Milch- und Milchprodukte: Milch, Joghurt mit max. 1,5 % Fett, Buttermilch, Molke, Magerquark, Schnittkäse bis max. 40 % Fett i.Tr.
  • Wählen Sie Lebensmittel mit hohem Anteil an ungesättigten Fettsäuren: Öle u. Margarine, Nüsse, Samen u. Avocados.
  • meiden Sie ein Übermaß an Alkohol. Günstig ist ein Glas Rotwein am Tag.
  • zuckerreiche Lebensmittel sollten reduziert werden. Trinken Sie statt Fruchtsäften und Limonade Tees und Mineralwasser.
  • Verbannen Sie Fritierfett samt Friteuse, Kokosfett und Schweineschmalz aus der Küche.
  • Setzen Sie öfter Meeresfische wegen deren Omega-3-Fettsäuren auf den Speiseplan (z.B. Makrele, Hering, Thunfisch, Wildlachs).
  • Beziehen Sie Sojaprodukte in Ihre Ernährung ein.
  • Ernähren Sie sich ballaststoffreich (viel Rohkost, Gemüse, Vollkornprodukte).
  • Trinken Sie Kaffee nur in geringen Mengen und ausschließlich gefiltert.
  • Bevorzugen Sie fettarme Garmethoden wie Dünsten, Dampfgaren, Kochen, Schmoren, Grillen, Rösten. Verwenden Sie beschichtete Pfannen, Wok, Mikrowelle, Römertopf, Brat- und Alufolie. Fleisch oder Fisch nicht panieren.
  • Statt Mayonnaise oder Crème fraîche saure Sahne oder Joghurt verwenden. Butter läßt sich z.B. durch Schmand ersetzen.
  • Übergewicht sollte gegebenenfalls reduziert werden.
  • Regelmäßige sportliche oder körperliche Bewegung unterstützt die diätetischen Maßnahmen und gehört unbedingt zu einer gesunden Lebensführung

Viel Erfolg und gute Gesundheit!